Flamm-Zeugs

Die geile Grill-Alternative auf der Flamm-Zeugs Platte

Flamm-Zeugs

Dirk Beinkämpen

Ein Mann, zwei Leidenschaften.

Die Leidenschaft für gutes und gesundes Essen, sehr gerne vom Grill und mit guten Freunden, hat mich dazu bewogen, mit Flamm-Zeugs als Metallbaumeister meiner zweiten Leidenschaft, dem kreativen Verarbeiten von Metall, nachzugehen und meine eigene Feuerschale mit Grillplatte und vieles mehr für euch zu fertigen.

Flamm-Zeugs
Flamm-Zeugs

Holt euch das feurige Spanien in euren Garten. Mit unserer Flamm-Zeugs Plancha grillt ihr nicht nur gesünder, sondern auch vielfältiger.

Flamm-Zeugs

Die Plancha

In Spanien und Frankreich ist die Plancha (span. Eisen) aus der Küche kaum wegzudenken. Einfach gesagt ist die Plancha eine Grillplatte, auf der Grillgut mit wenig Fett schnell erhitzt werden kann.

Wie Funktioniert eine Plancha?

Im Gegensatz zum herkömmlichen Grillen treten beim Grillen mit einer Plancha keine giftigen Verbrennungsgase aus, die das Grillgut belasten. Das liegt daran, dass kein Fett oder Feuchtigkeit aus Marinaden oder durch die Verdunstung auf die Hitzequelle tropfen kann. Ihre einzigartige Beschaffenheit sorgt außerdem dafür, dass ihr eure Speisen problemlos mit Marinaden und Soßen übergießen können. Denn so entsteht ein ganz besonderes Aroma.

Unsere Grillplatte wird aus Stahl gefertigt, ist besonders hitzeleitfähig und verteilt die Hitze gleichmäßig auf der Platte. So ist das Braten mit sehr hohen Temperaturen möglich. Die Temperatur auf der Platte liegt zwischen 350-400°C und eignet sich daher gut für schnelles und scharfes Anbraten.

Da unsere Grillplatte eine 12mm hohe Umrandung hat, ist eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt – Gemüse, Burger oder Gambas lassen sich prima anbraten. Da auf der Grillplatte verschiedene Hitzezonen (von ca. 400°C innen, nach außen hin abnehmend) entstehen, lässt sich Fleisch optimal im inneren Bereich anbraten und im äußeren Bereich kann es weiter bei Niedertemperatur garen.

Wie brenne ich eine Plancha ein?

Es gibt verschiedene Methoden, wie man eine Plancha einbrennen kann. Wir möchten hier die bekannteste Variante mit viel Öl, Gemüse und Salz vorstellen:

Erhitzen

Genügend Speiseöl auf die Plancha geben und diese anschließend zusammen mit Salz und Gemüse, am besten mit Kartoffelscheiben, erhitzen.

Braten

Die Mischung so lang anbraten, bis die Kartoffelscheiben und die Plancha schwarz sind. Nach diesem Vorgang werden die Kartoffelscheiben entsorgt. 

Abkühlen

Die Plancha sollte langsam abkühlen. Gereinigt wird sie mit heißem Wasser. Verzichtet bitte auf Spül- und Reinigungsmittel, diese zerstören den Schutzfilm.

Welches Öl ist das Richtige?

Bitte schaut doch mal auf unserem Blog nach, dort findet ihr neben weiteren Anregungen und Ideen auch leckere Rezepte, die ihr mit der Plancha zubereiten könnt.

wie reinigt man die Plancha?

Der Grillabend mit der Plancha ist vorbei – nun geht es an die Reinigung der Grillplatte. Die ist nicht nur der Hygiene wegen wichtig, sondern auch für den Geschmack. Wenn die Grillreste nicht sauber entfernt werden, können Essensreste und Gerüche auf der Platte haften bleiben, die sich beim nächsten Erhitzen entfalten und an das frische Essen abgegeben werden.

Um eure Plancha richtig zu reinigen, empfiehlt sich die Verwendung von Essig. Er ist natürlich und desinfiziert. Außerdem eignet er sich hervorragend, um die verbliebenen Aromen und Gerüche der verschiedenen Gerichte zu neutralisieren.

Wenn ihr all diese Hinweise beachtet, steht eurem Grillgenuss à la plancha (spanisch für: „in der Pfanne gebraten“) nichts mehr im Weg!